Charles Beutler

IMG_1370

Mein erster Atemzug machte ich am 19.05.1958

Ich wuchs als ältester mit vier Geschwister in Heimenschwand auf dem elterlichen Bauernhof auf.

Wie so üblich hatten wir Kühe, Pferde, Schweine, Ziegen, und Katzen.

Natürlich hatten wir auch einen Hund “Bobi”

Ich war immer wieder fasziniert, wie sich mit dem genauen Kommunizieren der Tiere eine geniale Welt öffnete.

Leider war ich zu jung um diese Erkenntnis damals zu nutzen.

Nach meiner Landwirtschaftsschule und einigen Jahren Arbeitswelt lernte ich meine Frau Brigitte kennen.

Schon damals liebte sie Katzen sehr.

Als wir in Heimberg unsere Wohnung bezogen war klar, zwei Katzen dürfen nicht fehlen:-)

Nach 7 Jahren (1987) zogen wir als Familie mit unseren zwei Kinder Stefan und Michele zurück nach Heimenschwand um den elterlichen Bauernhof im Nebenamt zu übernehmen. Erst jetzt kam unser erster eigener Hund “Xaro” B.Schäfer in unsere Familie und so ging es nicht lange, dass unsere Kinder auch sehr Hundeangefressen und Tierlieb wurden:-)

Xaro war 12 Jahre lang ein sehr liebenswertes, ruhiges Familienmitglied.

Leider musste dann auch das Gehenlassen gelernt werden…

Es ging nicht ohne Hund und so kam bald darauf “Pasco” ein D.Schäfer Welpe über unsere Türschwelle in unsere Familie.

Auch Pasco war ein super Kumpel.

Meine Frau nahm B.H. Unterricht und entdeckte dann das Agility.

Als meine Frau Brigitte die Ausbildung zur Tierosteopathie machte, fragte sie eine Kollegin ob wir nicht eine D.Schäfer Mix Hündin möchten damit die Hündin nicht wieder ins Tierheim zurück muss.

Auf diesem Weg kam “Maline” zu uns.

IMG_1298

Dann versuchte auch ich es mit Agility und ich kam mit Maline bis ins L2

Da die Begeisterung fürs Agi inne hielt, kam dann unser erster Border Collie “Jaron”

IMG_1299

zu uns.

Da musste ich ein bisschen schneller werden im Agi:-)

2010 machte ich dann die Übungsleiter Ausbildung zum Agility Trainer, um auch noch mehr Einsicht in die Agiwelt zu bekommen.

Zur Zeit laufe ich mit Jaron im L2

“Äs fägt”

Ich hoffe noch lange Agility machen zu können, so lange mich die Füsse tragen und die Gesundheit es erlaubt.

Charles Beutler